The Cambrian Way

Von Norden nach Süden und direkt durch das Herz von Wales. The Cambrian Way ist eine vielseitige Route mit einer Länge von 185 Meilen / 300 km, beginnend im Norden in der viktorianischen Küstenstadt Llandudno und endend im Süden in der walisischen Hauptstadt Cardiff. Eines der absoluten Highlights dieser Route und dessen Namensgeber sind die Cambrian Mountains.

Steigen Sie ins Auto und lassen Sie sich von der natürlichen Schönheit des Cambrian Way überraschen!

Orte

Llandudno
Die Route beginnt im viktorianischen/edwardianischen Küstendorf Llandudno, welches im Volksmund auch ‚die Königin der walisischen Ferienorte‘ genannt wird. Im Jahr 1878 wurde hier die längste Landungsbrücke in Wales gebaut und eine gemütliche Promenade fehlt hier auch nicht.

Conwy

Nicht weit von Llandudno entfernt liegt der kleine Ort Conwy, der für seine beeindruckende Burg bekannt ist, die zu den schönsten ihrer Art in ganz Wales zählt. Auch Conwy ist an der Küste gelegen und neben einem Schlossbesuch können Sie hier auch durch den gemütlichen Hafen schlendern und das allerkleinste Haus Großbritanniens besuchen.

Hay-on-Wye
Etwas weiter südlich, etwa 15 Minuten abseits des The Cambrian Way und am Rande des Brecon Beacons National Park, liegt der Ort Hay-on-Wye. In dieser walisisch/englischen Grenzstadt sind es Bücher, die den Ton angeben. Hier findet jedes Jahr wieder das Hay Festival statt, ein literarisches Event, welches Menschen aus der weiten Umgebung anlockt. Sollten Sie zu einem anderen Zeitpunkt nach Hay-on-Wye kommen, dann müssen Sie jedoch nicht das Gefühl haben etwas zu verpassen, denn Sie können ganz einfach in einem der insgesamt 39 Bücherläden des Ortes vorbeischauen.

Langweilen Sie sich nicht, besuchen Sie auch die märchenhaften Bodnant Gardens, die beeindruckende Staumauer des Elan Valley und kosten Sie den lokalen Whisky von Penderyn.

↠ Für mehr Tipps besuchen Sie auch die Webseite von Visit Wales

Natur

Snowdonia National Park
Wer ‚Cambrian Way‘ sagt, muss auch ‚Natur‘ sagen! Diese Route verdankt ihren Namen einer Reihe von Bergketten im Herzen von Wales, den Cambrian Mountains. ‚Cambria‘ ist jedoch auch der lateinische Name für Wales. Wenn Sie von Llandudno nach Süden fahren, dann landen Sie bald im Snowdonia National Park. Ein eindrucksvolles Naturgebiet von 2170 km2, welches nach Mount Snowdon, dem höchsten Berg in Wales, benannt ist. Sind Sie ein Wanderliebhaber, sollten Sie Ihre Wanderschuhe auspacken, denn dieser Park will erkundet werden! Aber natürlich finden hier auch Mountainbiker viele anspruchsvolle Routen und sitzen Sie lieber zu Pferde, ist Snowdonia auch auf diese Weise einen Besuch wert. Unterwegs kommen Sie u.a. an Wasserfällen, Flussmündungen, Seen, Berggipfeln und herrlichen Aussichtspunkten vorbei.

Brecon Beacons National Park
Wenn Sie weiter nach Süden reisen, dann wartet der Brecon Beacons National Park schon darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Auch hier dominieren Berge die Landschaft. Sie passieren Pen y Fan, den höchsten Berg von Süd-Wales, aber auch Black Mountain und die Black Mountains. Dieser 1340 km2 große Nationalpark wurde aufgrund seines Ausblicks auf einen klaren Sternenhimmel und der Bemühungen, Lichtverschmutzung zu vermeiden im Jahr 2013 mit dem Titel ‘International Dark Sky Reserve’ ausgezeichnet. Sterne gucken ist eine der beliebtesten Aktivitäten in Brecon Beacons.

Cardiff - Was es hier zu erleben gibt

Der Cambrian Way endet im tiefen Süden von Wales, in Cardiff. Die walisische Hauptstadt ist mit der malerischen Queens Street und den viktorianischen Einkaufsgalerien bekannt für Ihre guten Einkaufsmöglichkeiten. In Wales ist nicht Fußball, sondern Rugby der Nationalsport und wo lässt sich ein Spiel besser verfolgen als in der Hauptstadt? Besuchen Sie daher das Principality Stadium. Ist Sport nicht so Ihr Ding? Kein Problem, besuchen Sie stattdessen Cardiff Castle und die gemütlichen Terrassen des Mermaid Quay.

Radfahren

Mit mehr als 1.400 km markierten Radwegen im Land wird Wales zu Recht als Radland bezeichnet. Im Urlaub bietet dies eine hervorragende Möglichkeit, um das Land zu erkunden, egal ob Sie sich für eine Langstrecke entscheiden oder nur für ein bis zwei Stunden entspannen wollen.

Lôn Las Cymru
Diese 400 km lange Strecke führt von der Stadt Holyhead auf der Insel Angelesey nach Chepstow im Norden oder Cardiff im Süden. Natürlich können Sie auch nur einen Teil der Strecke mit dem Fahrrad zurücklegen. Highlights sind u.a. Caernarfon Castle, Portmeirion, der Snowdonia Nationalpark und die Blaen y Glyn Wasserfälle im Brecon Beacons Nationalpark.

Wandern

Wer Wales sagt, muss auch wandern sagen! Von kleinen Umwegen bis zu Fernwanderungen quer durch das ganze Land. Sie können entlang des Cambrian Way herrlich wandern gehen. Die Route führt natürlich durch Snowdonia und den Brecon Beacons Nationalpark, aber auch außerhalb dieser Hauptattraktionen gibt es schöne Wanderwege, die es sich lohnt zu erkunden.

Bala Lake
Am Rande des Snowdonia National Parks liegt der Bala Lake, der größte, natürliche See in ganz Wales. Mit einem Umfang von 6,5 km eignet sich der See perfekt für kürzere Spaziergänge. Sie können entweder kürzere und flachere Spaziergänge um den See unternehmen oder Sie beißen die Zähne zusammen und laufen bergauf. Der Bala Lake trägt das Label ‚Walkers Welcome‘.

Foto’s mit Ausnahme von Cardiff (4): © Crown Copyright Visit Wales / Foto 4: © Visit Cardiff

Sehen Sie sich die Touren an

In Kürze finden Sie hier die preisgünstigsten deals.
Fliegen Sie von 10 Flughäfen in Deutschland aus mit KLM nach Cardiff in Wales

Warum bei ErlebeWales.de buchen?

  • Die besten Angebote von den besten Reiseveranstaltern
  • Wales hat eine Küstenlinie von nicht weniger als 1200 km!
  • Von Bergen zu Schlössern und von Cardiff nach Conwy, in Wales gibt es Vieles zu entdecken!
  • Direkt mit KLM nach Cardiff
  • Entdecken Sie das Beste von Wales auf den 3 Routen des Wales Way

Newsletter

Ich möchte den Newsletter von Erlebe Wales abonnieren, um über Angebote auf dem Laufenden zu bleiben. Indem Sie Abonniere den Newsletter, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlinien einverstanden.